INTRO

Florian Kreis Schauspieler, Theater im Leben
 

Das Brechthaus in Augsburg

Erfahren Sie spannendes aus dem Leben des berühmtesten Sohns Augsburg - Bert Brecht.

Hier also, in diesem Haus „Auf dem Rain 7“, wurde ich geboren, am 10. Februar 1898. Es handelt sich um ein typisches Handwerkerhaus im Augsburger Lechviertel, dessen Kern bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Hier unten in diesem Lechviertel lebten und arbeiteten vor allem die Handwerker. Die besseren Leute wohnten in der Oberstadt in der Maximilianstraße oder Karolinenstraße. Als ich geboren wurde, befand sich in diesem Haus noch ein Handwerkerbetrieb - eine Feilenhauerei. Hier vorne im Kanal befand sich ein Wasserrad, welches einen großen Hammer antrieb, der wiederum für die Metallverarbeitung benötigt wurde. Er machte einen großen Lärm, nicht zuletzt aus diesem Grunde entschlossen sich meine Eltern, ein halbes Jahr nach meiner Geburt, umzuziehen: hinunter in das Haus Bei den sieben Kindeln und später dann in die Bleichstraße, in der ich aufwuchs. Mein Geburtshaus wurde 1981 von der Stadt Augsburg erworben und instandgesetzt. 1985 wurde hier dann, fast 30 Jahre nach meinem Tod, ein erstes kleines Museum eingerichtet. Als ich dann 1998 hundert Jahre alt wurde, hat man diese schöne Dauerausstellung geschaffen. Die werden Sie jetzt kennenlernen. Ausgewiesene Brecht-Kenner aus Augsburg werden Sie durch die einzelnen Ausstellungsräume führen.

Textversion
Raum Wechseln